Das DKB Girokonto ist aktuell eines der attraktivsten Girokonten, welches es für Privatkunden gibt. Neben der Möglichkeit das Konto kostenlos zu führen, wird es gerne als Reisekonto oder schlicht als Zweitkonto genutzt. Doch selbst wenn das Girokonto als reguläres Gehaltskonto bzw. Haushaltskonto genutzt wird, so bietet es mit der kostenfreien Visa Debitkarte sehr viele Möglichkeiten der Nutzung. Eine Nutzungsart besteht auch darin ein Mietkautionskonto kostenfrei einzurichten und somit die Mietsicherheit rechtssicher zu hinterlegen.

Grundsätzlich gibt es verschiedene Arten ein Mietkautionskonto einzurichten. Einmal als Mieter und einmal als Vermieter. Was die eigentlichen Unterschiede der zwei Arten sind, wird in dem Artikel DKB Vermieterpaket vs. DKB Mietkautionskonto ausführlich erklärt. Wie man vorgehen muss, um das DKB Girokonto als Mieter und Vermieter zu nutzen wird nun hier erläutert:

DKB Girokonto einrichten für die Mietkaution als Mieter

Das DKB Girokonto ist bei der DKB Bank die Basis für fast alle Bankgeschäfte und für die Kommunikation zwischen Kunde und Bank. Daher wird vor der Einrichtung eines Kautionskontos als Mieter ebenfalls ein DKB Girokonto benötigt. Dieses kann in wenigen Schritten einfach online eingerichtet werden:

  1. DKB Girokonto Website aufrufen
  2. Großen Button „Jetzt Konto eröffnen“ wählen
  3. Daten für die Kontoeröffnung eingeben
  4. Konto Legitimierung via Video-Ident oder Post-Ident durchführen
  5. Zugangsdaten per Post erhalten
  6. Innerhalb vom Onlinebanking Kautionskonto eröffnen (Privatkunden -> Eigentum und Miete -> Mietkautionskonto)
DKB Mietkaution im Girokonto beantragen

Über das DKB Girokonto Onlinebanking kann das Kautionskonto in wenigen Schritten eingerichtet werden

Es ist möglich bei der Einrichtung ein separates Verrechnungskonto anzugeben, von welchem der Kautionsbetrag abgebucht wird, sodass dieser nicht zuvor auf das Girokonto der DKB umgebucht werden muss.

DKB Girokonto einrichten für die Mietkaution als Vermieter

Soll die Mietkaution als Vermieter bei der DKB Bank eingerichtet werden, so wird hierfür ein Treuhandkonto genutzt, um die Kaution gemäß Mietrecht §551 BGB getrennt vom sonstigen Vermögen des Vermieters anzulegen. Als Basis dient wiederum das DKB Girokonto, über welches das DKB Vermieterpaket als privater Vermieter genutzt werden kann. Neben der ausgezeichneten Möglichkeit der Kautionskonten für Mieter bietet das Paket noch weitere nützliche Vorteile für Vermieter.

Um als Vermieter ein Mietkautionskonto einzurichten gelten folgende Schritte:

  1. DKB Girokonto Website aufrufen
  2. Großen Button „Jetzt Konto eröffnen“ wählen
  3. Daten für die Kontoeröffnung eingeben
  4. Konto Legitimierung via Video-Ident oder Post-Ident durchführen
  5. Zugangsdaten per Post erhalten
  6. Innerhalb vom Onlinebanking Vermieterpaket eröffnen (Privatkunden -> Eigentum und Miete -> DKB Vermieterpaket)
  7. Zugangsdaten für Treuhandplattform erhalten
  8. Mietkautionskonto im Namen des Mieters eröffnen und IBAN Mieter mitteilen
Mietkaution Treuhandkonto DKB

Für jeden Mieter kann einfach ein separates kostenloses Kautionskonto in der Treuhandplattform eröffnet werden

Die Einrichtung für den ersten Mieter dauert etwas länger, anschließend ist es möglich über die Treuhandplattform der DKB unabhängig von der Bank Konten zu eröffnen und wieder aufzulösen, wenn das Mietverhältnis beendet wurde.

Das DKB Girokonto kann somit als das „Schweizer Taschenmesser der Girokonten“ bezeichnet werden. Sowohl als Mieter als auch als Vermieter dient dieses als Ausgangspunkt um online schnell und einfach die Mietsicherheit rechtssicher zu hinterlegen. Dadurch, dass das Girokonto kostenfrei ist, wird dieses gerne und häufig genutzt um nicht nur die Kaution zu hinterlegen.

DKB Bank

Ihre Vorteile bei einem DKB Girokonto

Keine Kontoführungs­gebühren

Kostenlose Visa Debitkarte

Einfach Mietkautionskonto einrichten

Auch als Gemeinschaftskonto nutzbar

Jetzt ein DKB Girokonto für die Mietkaution einrichten

Häufige Fragen zum DKB Girokonto für die Mietsicherheit

Warum ist das DKB Girokonto notwendig um ein Mietkautionskonto einzurichten?

Das DKB Girokonto ist bei der Direktbank aus Berlin die Basis um viele weitere Geschäftsabläufe zu koordinieren und die Kommunikation mit dem Kontoinhaber führen zu können. Über das Onlinebanking oder die DKB App können fast alle weitere Leistungen der DKB Bank geregelt werden, so bspw. auch die Einrichtung einer Mietsicherheit als Mieter oder Vermieter.

Ist das DKB Girokonto und das Mietkautionskonto kostenlos?

Bei der DKB Bank ist das DKB Girokonto komplett kostenlos und auch das Mietkautionskonto wird kostenfrei zur Verfügung gestellt. Vermieter können das DKB Vermieterpaket nutzen und zahlen hier für ein Mieteinnahmenkonto 1€/Monat, die Kautionskonten sind ebenfalls kostenfrei.

Gibt es auch ein Mietkautionskonto ohne Girokonto?

Bei der DKB Bank dient das Girokonto als die Basis um weitere Unterkonten, wie bspw. das Kautionskonto einzurichten. Eine Nutzung des Mietkautionskontos ohne Girokonto ist bei der DKB Bank nicht möglich. Es gibt andere Banken wie bspw. die BW Bank oder die PSD Bank, welche ein Kautionskonto ohne Girokonto anbieten - diese sind jedoch nicht kostenfrei.

Bei dem Girokonto ist eine Visa Debitkarte dabei - was mache ich damit?

Die kostenfreie Visa Debitkarte, welche bei dem Girokonto automatisch mit enthalten ist dient dazu im Alltag bspw. Geld am Geldautomaten abzuheben, oder Zahlungen im Internet zu leisten. Wird das DKB Girokonto lediglich als Kautionskonto genutzt, so ist die Visa Karte nicht in Benutzung. Über die DKB App kann man die Karte einfach und kostenlos sperren lassen, sodass diese nicht versehentlich zum Einsatz kommt. Grundsätzlich kann das Girokonto natürlich auch aktiv genutzt werden, hierbei ist die Visa Debitkarte sehr nützlich.

Kann man das Girokonto auch als Ehepaar oder Lebensgemeinschaft nutzen?

Das DKB Girokonto eignet sich ebenfalls ideal um dieses als Gemeinschaftskonto zu führen. Hierbei werden lediglich beim Antrag des Kontos beide Kontoinhaber angegeben, sodass das Konto auf beide Parteien gleichberechtigt als klassisches "Oder-Konto" geführt wird. Wird ein Kautionskonto als Unterkonto für das Gemeinschaftskonto eröffnet, so läuft dieses ebenfalls auf beide Namen.


Veröffentlicht am / Aktualisiert am

Autor: Mietkaution Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Damit Sie als Mieter und Vermieter auf dem neuesten Stand bleiben, sorgen unsere Redakteure regelmäßig mit aktuellen Artikeln dafür, dass Sie über alle Themen rund um die Mietkaution schnell und unkompliziert informiert werden.