Das Berechnen der Mietkaution eine relativ einfache Sache. In der Regel kann ein Vermieter 2-3 Nettokaltmieten laut Mietrecht als Kautionssumme als Sicherheit verlangen. Ein Beispiel: Eine Wohnung soll für 600€ Kaltmiete vermietet werden, hinzu kommen noch Nebenkosten von ca. 150€/Monat. Die Nebenkosten dürfen nicht in die Kautionssumme eingerechnet werden, nimmt der Vermieter 2 Nettokaltmieten kommt eine Kautionssumme von 1.200€ zusammen (2 x 600€) bei 3 Nettokaltmieten sind es 1.800€ als Kautionssumme. Es gibt unterschiedliche Arten wie eine Kaution hinterlegt werden kann, im Laufe der Mietzeit akkumulieren sich dann Zinsen für die angelegte Summe. In der derzeitigen Tiefzinsphase (2019) sind lediglich Zinsen in Höhe von 0,01% möglich. Mit dem Mietkautionrechner kann man die Höhe der Zinsen mit Zinsenzinsen für eine bestimmte Laufzeit einfach berechnen.

Kategorien: Allgemein