Insbesondere bei Gewerben ist das Thema Mietkaution häufig ein selten betrachtetes Thema, obwohl für jede Vermietung ebenfalls ein Kautionsbetrag hinterlegt werden muss. Mietet man also als gewerbetreibender bspw. ein Ladenlokal, Gewerberäume oder ein Büro, so ist auch für die Mietsumme der Kaltmiete eine Kaution zu hinterlegen.

Wie hoch ist die Mietkaution für Gewerbe?

Gewerbliche Mietkaution bspw. für GewerberäumeBei Gewerbeimmobilien, liegt hierbei im Vergleich zu privaten Mietsachen die zu hinterlegende Kaution um einiges höher. So geht es meistens um eine Höhe von mehreren tausend Euro, welche der Gewerbetreibende an seinen Vermieter als Sicherheitsleistung hinterlegen muss und ein Faktor von 6-7 bei der Berechnung der Kaution. Der Vermieter kann laut Mietrecht eine Kautionshöhe von 2-3 Monatskaltmieten in privaten Mietverhältnissen verlangen – in vielen Fällen wird von diesem Recht Gebrauch gemacht und die vollen 3 Monatskaltmieten verlangt. Bei gewerblichen Kautionen gilt jedoch diese Regelung nicht mit den 3 Kaltmieten wodurch die Kaution ebenfalls wesentlich höher sind.

Als Startup oder Unternehemsngründer ist das Hinterlegen einer Kautionssumme häufig ein Kraftakt, bzw. eine finanzielle Belastung, welche Liquidität aus dem Umlaufvermögen entzieht. Dies ist für viele Gründe und auch bereits etablierte Unternehmen der Grund sich nach Alternativen wie bspw. einer Mietkautionsversicherung oder Mietkautionsbürgschaft zu erkundigen.

Mietkautionsversicherung für höhere Liquidität

Eine Mietkautionsversicherung für Unternehmen ist daher interessant, da somit das Kapital, welches für die Kaution benötigt wird, nicht auf ein schlecht verzinstes Konto hinterlegt werden muss, sondern monatlich lediglich ein Teilbetrag (3-5%) der eigentlichen Kautionssumme an eine Versicherungsgesellschaft gezahlt wird. Dadurch wird die Liquidität geschont und das Umlaufvermögen ist höher – mit welchem das Geschäft weiter voran gebracht werden kann. Ist einmal genügend Liquidität vorhanden, oder aber Rücklagen so hoch, dass das Kerngeschäft dadurch nicht mehr beeinträchtigt ist, so sind auch andere Kautiosnformen, wie bspw. ein Mietkautionsdepot für Kapitalanlagen denkbar. Prüfen Sie hier im praktischen Rechner selber für Ihr Gewerbe, wie viel eine Versicherung für Ihre Kautionssumme kosten würde:

Mietkautionsbürgschaft

AnbieterGebührBerechnungLeistungen
Kautel
Kautel
4.7%25,00 €/Monat (300,00€/Jahr )
5 Jahre Mietdauer: 1500,00 €
  • Bestehende Unternehmen mit Gründungsdatum > 15 Monate
  • Beitrag für Bestehende Unternehmen 4,7% der Kautionssumme, mindestens aber 300 € p.a.
Zum Anbieter
Kautel
Kautel
6.3%26,25 €/Monat (315,00€/Jahr )
5 Jahre Mietdauer: 1575,00 €
  • Existenzgründer mit Gründungsdatum < 15 Monate
  • Beitrag für Existenzgründer 6,3% der Kautionssumme, mindestens aber 390 € p.a.
Zum Anbieter
Deutsche Kautionskasse
Deutsche Kautionskasse
5.75%23,96 €/Monat (287,50€/Jahr )
5 Jahre Mietdauer: 1437,50 €
  • Bestehende Unternehmen mit Gründungsdatum > 15 Monate
  • Beitrag für Bestehende Unternehmen 5,75% der Kautionssumme, mindestens aber 250 € p.a.
Zum Anbieter
Deutsche Kautionskasse
Deutsche Kautionskasse
7%29,17 €/Monat (350,00€/Jahr )
5 Jahre Mietdauer: 1750,00 €
  • Existenzgründer mit Gründungsdatum < 15 Monate
  • Beitrag für Existenzgründer 7% der Kautionssumme, mindestens aber 250 € p.a.
Zum Anbieter
kautionsfrei.de
kautionsfrei.de
4.7%25,00 €/Monat (300,00€/Jahr )
5 Jahre Mietdauer: 1500,00 €
  • Bestehende Unternehmen mit Gründungsdatum > 15 Monate
  • Beitrag für Bestehende Unternehmen 4,7% der Kautionssumme, mindestens aber 300 € p.a.
Zum Anbieter
kautionsfrei.de
kautionsfrei.de
6.1%32,50 €/Monat (390,00€/Jahr )
5 Jahre Mietdauer: 1950,00 €
  • Existenzgründer mit Gründungsdatum < 15 Monate
  • Beitrag für Existenzgründer 6,1% der Kautionssumme, mindestens aber 390 € p.a.
Zum Anbieter