Die Schufa, als Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung, ist eine Firma welche Auskünfte gegenüber Händlern oder Vermietern leistet, sodass schnell und unkompliziert eine Bonität in Form der Schufa Auskunft ermittelt werden kann. Dies wird bspw. auch von Versicherungen genutzt, wenn eine Kautionsversicherung abgeschlossen werden soll.

Wenn es darum geht eine Mietkautionsversicherung abzuschließen, gibt es hierbei unterschiedliche Anbieter und somit auch verschiedene Arten der Bonitätsauskunft. Einige Anbieter arbeiten mit der Schufa Holding AG zusammen, andere mit Infoscore – einer Tatsache sollte man sich jedoch bewusst sein: Jede Versicherung arbeitet mit einer Bonitätsprüfung bevor der eigentliche Antrag genehmigt wird.

Wieso ist eine Mietkautionsversicherung trotz Schufa relevant und interessant für Mieter und Vermieter? Nicht immer bedeutet eine negativer Schufa Auskunft, dass tatsächlich eine schlechte Bonität vorhanden ist. So kann es bspw. sein, dass ein Eintrag bereits abgegolten ist, jedoch fälschlicherweise in der Auskunft noch für eine negative Einschätzung sorgt, bei anderen Auskunfteien jedoch nicht. Wählt man so bspw. einen Anbieter, der über Arvato Infoscore GmbH prüft, kann man trotz Schufa Eintrag eine Kautionsversicherung erhalten.

Mietkautionsversicherung ohne Schufa

Hier eine Übersicht der Versicherer für die Mietkaution, bei der die Mietkautionsbürgschaft möglich ist und mit Schufa oder Infoscore (Arvato Infoscore GmbH) überprüft wird:

Anbieter%BonitätsauskunftVersicherungAuszahlung an Vermieter auf erste Anforderung
kautionsfrei5,25InfoscoreR+V Allgemeine Versicherung AGNein
Deutsche Kautionskasse4,7SchufaAllianz Versicherungs AGJa
Eurokaution4,7SchufaR+V Allgemeine Versicherung AG / Builder Direct S.A.Ja
Norisbank Kautionsbürgschaft (Whitelabel DKK)5SchufaAllianz Versicherungs AGJa
Basler Mietkaution4,7InfoscoreBasler Sachversicherungs-AGJa
Kautel4,7InfoscoreR+V Allgemeine Versicherung AGNein
Kautionsfuchs4,5InfoscoreWürttembergische Versicherungs AGJa
meineMietkaution3,99InfoscoreBasler Sachversicherungs-AGJa
Allianz (Whitelabel DKK)4,7SchufaAllianz Versicherungs AGJa

Warum ist die Schufa für die Mietkaution eigentlich relevant?

Historisch betrachtet war vor der Mietrechtsreform 2001 lediglich die Möglichkeit geboten ein Kautionssparbuch zu nutzen – die Kautionsschutzbriefe kamen dann jedoch als weitere Option hinzu um die Mietkaution zu hinterlegen. Die Mietsicherheit muss hierbei nicht in voller Höhe hinterlegt werden, sondern eine Versicherung bürgt für die eigentliche Mietkaution gegenüber dem Vermieter – dieser erhält hierfür eine Bürgschaftsurkunde. Der Mieter entrichtet hingegen eine Gebühr an die Versicherung, sodass nicht die komplette Kaution hinterleget werden muss.

Legt ein Mieter nun bspw. garnicht die komplette Kaution auf ein Sparbuch, so möchte die Versicherung sicherstellen (bspw. mittels Schufa Daten), dass die Mietkaution im Schadensfalls denn auch tatsächlich geleistet werden kann. Die Bürgschaft ist hier gegenüber dem Vermieter, wird jedoch in der Regel anschließend dem Mieter belastet. In erster Linie ist die Kautionsbürgschaft somit lediglich eine Sicherheit für den Vermieter, dass dieser seinen Schaden im Wohnraum auch wirklich bezahlt bekommt.

Wird nach einer Mietkaution ohne Schufa gesucht, so mag die Annahme gemacht werden, dass keine Bonität oder Liquidität vorhanden ist – dies ist jedoch ein Trugschluss. Häufig wird schlicht nach einer Alternativ trotz negativer Schufa Abfrage gesucht, diese dann in Anbietern bspw. mit Infoscore gefunden. Ein Vergleich der Mietkautionsversicherungen kann man hier direkt durchführen: