Die Mietkaution ist eine Sicherheit für Vermieter, wenn es darum geht eine Immobilie zu vermieten. Die Sicherheit wird durch den Mieter eingebracht, in den meisten Fällen in Form eines Kautionssparbuches, welches entweder durch den Vermieter treuhändisch angelegt oder aber an diesen durch den Mieter verpfändet wird. In beiden Fällen gehört das hinterlegte Geld dem Mieter und gemäß §551 BGB ebenfalls die Zinsen, welche für die Geldanlage durch die Bank gezahlt werden. Die Zinsen erhöhen gleichzeitig die Sicherheit für den Vermieter.

In den letzten Jahren konnte man jedoch 2 Trends verfolgen:

  1. Die Zinsen wurden immer geringen, es kam jedoch nie zu Negativzinsen auf Kautionseinlagen
  2. Die Gebühren für Kautionskonten sind stetig gestiegen

Die Hinterlegung einer Sicherheit wurde dadurch zu einem Kostenfaktor. Zudem ist die Inflation angestiegen, sodass die Geldeinlagen mit dem Laufe der Zeit an Kaufkraft verloren haben.

Gibt es eine Zinswende für die Mietsicherheit?

Eine Zinswende wurde Anfang 2022 im Mai noch erwartet, nun kann im Grunde genommen davon gesprochen werden, dass die Zinsen wieder steigen. Das hat maßgeblich mit der Notenbankpolitik der EZB zu tun, gleichwohl die Banken in Deutschland ebenfalls aktiv werden müssen um höhere Guthabenzinsen ebenfalls an Ihre Kunden weiterzugeben.

Innerhalb der letzten Wochen ist genau dies passiert, zunächst durch das Streichen der „Verwahrentgelder„, anschließend durch Angebote im Festgeld-Bereich und zuletzt ebenfalls im Tagesgeldbereich.

Üblicherweise folgt etwas später ebenfalls der Bereich, welcher die höchste Sicherheit bietet und gleichzeitig für die Mietkaution genutzt werden kann: Die Spareinlagen auf den Sparbüchern. Dies ist jedoch bisher ausgeblieben und ein Blick auf die aktuellen Angebote für Kautionskonten zeigt ein immer noch trübes Bild:

AnbieterZinsKostenOnline möglichBerechnung
0,01%
0€ bei 700€ Geldeingang / Monat, sonst 4,50€/Monat
Ja, komplett - über DKB Girokonto einrichten
Anlagesumme: 1200,00€
Gesamt: 1200,00€
3 Jahre Zinsertrag: 0,36€
Nach 3 Jahren: 1200,36€
Zum Anbieter
0,01%
15 €
Nur Rendite-Sparkarte,
Keine Mietkaution online
Anlagesumme: 1200,00€
Gesamt: 1215,00€
3 Jahre Zinsertrag: 0,36€
Nach 3 Jahren: 1185,36€
Zum Anbieter
0,01%
30 €
Nur HVB PlusSparen,
Keine Mietkaution online
Anlagesumme: 1200,00€
Gesamt: 1230,00€
3 Jahre Zinsertrag: 0,36€
Nach 3 Jahren: 1170,36€
Zum Anbieter
0%
59 €
Nur Sparprodukt,
Keine Mietkaution online
Anlagesumme: 1200,00€
Gesamt: 1259,00€
3 Jahre Zinsertrag: 0,00€
Nach 3 Jahren: 1141,00€
Zum Anbieter
0,01%
0 €
Nur in der Filiale
Anlagesumme: 1200,00€
Gesamt: 1200,00€
3 Jahre Zinsertrag: 0,36€
Nach 3 Jahren: 1200,36€
Zum Anbieter
0,01%
15 €
Nur Sparprodukt,
Keine Mietkaution online
Anlagesumme: 1200,00€
Gesamt: 1215,00€
3 Jahre Zinsertrag: 0,36€
Nach 3 Jahren: 1185,36€
Zum Anbieter


Rechtliche Hinweise: Der Vergleich bietet keinen kompletten Marktüberblick. Hauptrankingfaktor ist das Gesamtergebnis, welches anhand der Filtereinstellungen und den jeweiligen Produktkonditionen berechnet wird. Die Listung beginnt mit den größten Erträgen und endet mit den höchsten Kosten. Bei ertrags-/kostengleichen Produkten wird zusätzlich die Abschlussquote berücksichtigt. D. h. Produkte, die im Verhältnis zu den Aufrufen hier öfter gewählt werden, sind höher platziert.

Stand: 26.11.2022

+

Derzeit erhält man als Mieter immer noch maximal 0,01% Zinsen auf die Mietkautionseinlagen. Eine mögliche Alternative stellt das Mietkautionsdepot dar, welches eine höhere Rendite verspricht, gleichzeitig zeugt der aktuelle Aktienmarkt ebenfalls nicht von Stärke. Ein Einstieg mag zu den aktuellen Konditionen sinnvoll erscheinen, sofern ein längerfristiges Investment bzw. Mietverhältnis von 5-7 Jahren angestrebt wird um mögliche Marktschwankungen auszugleichen. Eines der einfachsten Kautionsdepots bietet growney an.

Growney Kautionsdepot

Ihre Vorteile bei einem Growney Kautionsdepot

Einfach online beantragen

Verpfändungserklärung als PDF-Datei ausfüllen

Für längerfristige Mietverhältnisse ideal

Vergleichsweise hohe Rendite auf die Kaution zu erwarten

Innerhalb kurzer Zeit Kaution eingerichtet

Nach Mietverhältnis einfach aufzulösen oder auch als Investition weiterhin nutzbar

Jetzt ein Growney Kautionsdepot einrichten

Der Zins für Spareinlagen ist schwankend

Die Deutsche Bundesbank veröffentlich regelmäßig die aktuellen und historischen Spareckzinssätze für Spareinlagen mit 3-monatiger Kündigungsfrist, so wie es in §551 BGB festgeschrieben ist. In den letzten Monaten konnte man hierbei jedoch keinen eindeutigen Trend erkennen:

Jan.0,08
Febr.0,07
März0,07
Apr.0,07
Mai0,07
Juni0,08
Juli0,07

Betrachtet man die Zinsen der Mietkaution über einen längeren Zeitraum, so ist ein Abwärtstrend seit dem Jahr 2000 und bisher keine Zinswende für die Spareinlagen erkennbar.

Ab wann wieder Guthabenzinsen auf dem Sparkonto für die Mietkaution bezahlt werden ist aktuell noch ungewiss, sofern die Zinswende im Bereich des Festgeldes und des Tagesgeldes anhält, so werden über kurz oder lang ebenfalls die Spareinlagen mit dreimonatiger Kündigungsfrist wieder verzinst werden – dies wird jedoch noch einige Monate oder sogar Jahre dauern.

Welche Alternativen gibt es zum Mietkautionskonto?

Das Mietkautionskonto ist immer noch die Nummer 1 im Bereich der Mietkaution. Da immer weniger Banken diese Dienstleistung anbieten, sind Mieter und Vermieter damit konfrontiert mögliche Alternativen zu suchen.

Eine Möglichkeit besteht darin eine Mietkautionsversicherung zu nutzen, hierbei bürgt eine Versicherung gegenüber dem Vermieter, der Mieter zahlt einen monatlichen Beitrag.

Eine weitere Möglichkeit besteht darin eine Bürgschaft entweder durch Dritte zu leisten, oder aber eine Bankbürgschaft zu nutzen, welche häufiger günstiger ist als eine Kautionsversicherung. In der Finanztest Zeitschrift Ausgabe 10/201 wurde bspw. die PSD Bank Rhein-Ruhr mit einer Bankbürgschaft zu 1% Jahresgebühr gelistet.Die Degussa Bank bietet dies für 2,75% Jahreszins an.

Gleichwohl bei einer Bürgschaft im Schadensfall immer die Leistung der eigentlichen Kaution zu beachten ist, sodass eine Anlage – sofern möglich – die klügere Wahl sein könnte.


Veröffentlicht am

Autor: Mietkaution Redaktion

Unsere Redaktion setzt sich aus erfahrenen Finanzexperten zusammen. Damit Sie als Mieter und Vermieter auf dem neuesten Stand bleiben, sorgen unsere Redakteure regelmäßig mit aktuellen Artikeln dafür, dass Sie über alle Themen rund um die Mietkaution schnell und unkompliziert informiert werden.